Autovollkaskoversicherung

Die Autovollkaskoversicherung bezieht sich auf Schäden am eigenen Auto, wenn der Fahrzeugführer Schuld an einem Verkehrsunfall trägt.

Ein kostspieliges Auto sollten Sie mit der Teil- und Vollkaskoversicherung schützen. Im Regelfall ist in der Autovollkaskoversicherung die Autoteilkaskoversicherung enthalten. Dadurch erweitert sich durch eine Vollkaskoversicherung der durch die Teilkaskoversicherung abgedeckten Schäden in Autoversicherungen um nachfolgende Fälle:

  • Vandalismus
  • eigene Fahrzeugschäden bei selbst verschuldeten Unfällen
  • Ausfall einer gegnerischen Haftpflicht (beispielweise Fahrerflucht)

Obendrein kann sich ein vorhandene Sf-Rabatt nicht zuletzt auch auf die Autovollkaskoversicherung auswirken. Einen Schaden aus dem Gebiet einer Vollkaskoversicherung führen dann auch zur Rückstufung des Schadenfreiheitsrabattes. Zur Kalkulation der Prämienhöhe werden der Schadenfreiheitsrabatt, die Höhe der finanziellen Selbstbeteiligung, die Typenklasse und die Regionalklasse des Autos herangezogen. Keineswegs versichert in der Vollkasko sind aber folgende Schäden am Fahrgerät:

  • Kernenerie
  • Reifenschäden
  • Erdbeben, Krieg, Eingriff der Staatsgewalt oder Menschenmassen
  • vorsätzliche Beschädigung
  • Autorennen

Kosten der Autovollkaskoversicherung

AutovollkaskoversicherungDer Beitragssatz ist besonders abhängig von der Schadensfreiheitsklasse in der sich Ihre Vollkaskoversicherung befindet. Je höher Ihre Schadensfreiheitsklasse ist umso günstiger ist der Beitrag für Ihre Vollkasko. Nach einem regulierten Vollkaskoschaden wird Ihre Schadenfreiheitsklasse deshalb immer zurückgestuft. Deshalb lohnt es sich immer, wenn Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren und nachrechnen ob es sich lohnt, den Schaden alleine zu regulieren.

Bei der Autovollkaskoversicherung können Sie wie bei der Teilkaskoversicherung zwischen den unterschiedlichsten Selbstbeteiligungen wählen.

Wie auch bei allen anderen Versicherungen gibt es auch bei der Autovollkaskoversicherung Unterschiede im Leistungsumfang. Welche Leistungen die Autoversicherer bieten, können Sie einem  Autoversicherungsvergleich auf unserer Seiten entnehmen.

Ein Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit erhöht den Versicherungsschutz

Unter bestimmten Bedingungen muss eine Autoversicherung nicht haften, beispielsweise bei einen Unfall der infolge von grob fahrlässigen Handels entstand.

Beispiele für grobe Fahrlässigkeit sind:

  • Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Missachten von roten Ampeln
  • Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung
  • Aufbewahrung der Zulassungsbescheinigung im Auto

Eine Vollkasko deckt meist selbstverschuldete Unfälle ab, aber nicht, wenn Sie die Mitschuld am Unfall hätten vermeiden können. Von Vorteil ist es immer, wenn Sie einen Autoversicherer wählen, der auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichtet.

Tarifrechner » Autoversicherungsvergleich

© 2012 – 2020 autoversicherungen24.net

Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Admin